Attraktive Homepage für Verein erstellen

Anja Szych Donnerstag, 21. Februar 2019 von Anja Szych

Das Leben ist zu kurz, um sich mit komplizierten Dingen aufzuhalten

Vereins-Homepage selbst erstellen und pflegen

Jeder weiß inzwischen: Die Abwesenheit von Kritik hat nichts mit Anerkennung zu tun.

Lob kann anspornen, Selbstbewusstsein und Zuversicht entfachen oder einfach nur glücklich machen. Wer gelobt wird, geht mit neuer Energie an seine Aufgaben.

Ihr Verein online

Eine Vereinswebseite ist nicht in ein paar Minuten erstellt. Sie braucht Zeit, sorgfältiges Einrichten und Pflegen.
Mit unseren Tipps wollen wir es Ihnen leichter machen, eine Website klug zu planen und zu füllen, unnötige Fehler zu vermeiden und das Projekt "Vereins-Website" zu einem Erfolg zu machen.

Internetadresse – ein einprägsamer Name, mit dem Sie gefunden werden

Am Anfang stellt sich die Frage: "Wie nennen wir das Kind?"

Ihr Verein hat schon einen Namen, aber welchen nutzen Sie im Internet? Im Domainnamen sollten sich die Worte finden, die den Verein am besten kurz beschreiben.
Dazu gehört, wie bei Firmen auch, das Tätigkeitsgebiet, und der Ort, in dem sich Ihr Verein befindet.

  • Verein:  informieren und neue Mitglieder werben

Überlegen Sie gemeinsam gründlich, mit welchen Worten Sie über eine Suchmaschine im Internet suchen würden. Holen Sie sich Anregungen bei Vereinsmitgliedern oder Freunden, mit welchen Begriffen diese suchen würden.

Passen würde also z.B.: www.brieftauben-koeln.de, www.skat-nord-braunschweig.de, briefmarkenverein-herford.de, hundesport-sk-wuppertal.de oder ähnliches.

  • Vereins-Homepage als ideales Medium
  • Ihre Website selbst pflegen und weiter entwickeln

Welche Domain-Endung

Es gibt so viele Domain-Endungen: .de, .com, .web, .like, .mobile, .tour, . net, .play, .forum, ….

Lassen Sie sich nicht von der Vielfalt verführen, schließlich wollen Sie mit dem Namen gefunden werden. Und da gilt immer noch: Google bevorzugt in Deutschland Domains mit .de-Endungen.
Mein Rat deshalb: suchen Sie sich einen Namen mit einer .de-Endung. Und wenn Ihr Wunschname nicht frei ist, probieren Sie einfach ein wenig aus. Statt www.brieftauben-koeln.de geht dann vielleicht www.brieftauben-nord-koeln.de oder www.koeln-brieftauben.de.

Domainname: kurz und einprägsam

Achten Sie darauf, dass Ihre Homepage einen kurzen Namen bekommt, er einfach zu tippen, zu merken und weiter zu sagen ist und nicht die Rechte anderer (z.B. bekannter Marken) verletzt.

Aufpassen: Verwechslungsgefahr

Wenn Sie an dem Namen für Ihre Domain feilen, schauen Sie auch mal, welche Namen Vereine gewählt haben, mit denen Sie nicht verwechselt werden möchten. Dann ist es klug, für die eigene Website eine Domain mit anderen Stichworten auszusuchen.

  • Sie brauchen einen Profi, der Ihnen die Website installiert
  • Benutzerfreundliche Websites für Vereins

Technische Grundlage für die Website

Mein Favorit: Wordpress. Es arbeitet mit einer (kostenfreien) Grund-Software, mit vielen kostenfreien Designs und leicht nutzbaren Plugins mit vielen Funktionen, kann von mehreren Benutzern direkt im Internet bearbeitet werden.

Da gibt es Plugins für

  • Bildergalerien, Slider, Terminkalender, Videos, Maps, Kontaktformulare

  • Suchmaschinenoptimierung

  • Ladezeiten verringern, Schutz vor Spam und Hackern

  • geschützte Bereiche, damit nicht jeder alles bearbeiten kann

  • Plugins zum Kopieren und Duplizieren

Und sicher gibt es auch so ganz schicke Plugins wie Zoom, einfliegende Texte oder Plugins, die regeln, was auf dem PC oder auf den Handy zu sehen ist. Für eine Vereins-Website sind sie ungeeignet. Hier muss die Technik so sein, dass jeder der Benutzer damit umgehen kann – also bei den Basics bleiben.

Selbst erstellen oder sich Profi suchen?

Mein Tipp: suchen Sie sich einen Profi, der Ihnen die Website installiert, das Design für Ihren Verein entwickelt und einen Grundstock an Seiten anlegt.
Eine Grundlage, auf der Sie dann in den nächsten Jahren Ihre Website selbst pflegen und weiter entwickeln können.

Website für Fotografen und Kreative erstellen lassen

Was Sie bedenken sollten

  • Gefälligkeiten von Ehepartner oder Kinder von Mitgliedern können schwierig werden. Wenn sich jemand trennt, zum Studium geht, nicht immer für „lau“ arbeiten will, fangen die Probleme an.

  • Ein Fachmann/eine Fachfrau legt die technisch einwandfreie Grundlage und Sie können später bei Problemen nachfragen.

  • Ein guter Profi baut die Website benutzerfreundlich auf und arbeitet Sie gründlich in die Nutzung ein.

  • Für Plugins gilt: je weniger, umso besser. Zu viele Plugins können eine Website verlangsamen oder angreifbarer für Hacker machen.
    Ein Fachmann weiß aus Erfahrung, welche Funktionen für eine Vereins-Website wirklich nötig sind.

  • Sie müssen keine „Website vom Band“ nehmen, Sie können Ihre Wünsche an das Design wirklich umsetzen. Der Experte weiß, wie man Design für Ihre Bedürfnisse anpasst.

Benutzerfreundliche Homepage

Was macht den Unterschied zwischen einer normalen und einer für Nutzer wie Mitglieder und Interessenten attraktiven Internetseite aus?

Beim BWV Hansa klappen z.B. unter den einzelnen Navigationspunkten Fenster auf, auf denen man komfortabel die Unterseiten sehen und ansteuern kann.

So sind wichtige Angebote und Links (Kontaktdaten oder die Startseite) von allen Unterseiten aus schnell zu finden.

Auch wenn Sie noch ganz am Anfang Ihrer Website-Gestaltung stehen - überlegen und bedenken Sie schon jetzt, wie groß und umfangreich Ihre Homepage einmal werden soll. So können Sie schon jetzt ein Design auswählen, das "mitwachsen" kann und alle Ihre Navigationspunkte übersichtlich darstellt.

Benutzerfreundliche Websites für Vereins

Klar definierte Abschnitte, textlich und visuell

Ein gut sichtbares Logo 

Design und Farben

Das zu Ihrem Verein passende Design, einheitlich und mit den richtigen Farben, angenehm zu lesende Schriftarten und interessanten Fotos sorgt dafür, dass Nutzer gerne (wieder) kommen und sich ausgiebig informieren.

Technische Voraussetzungen

Jeder Nutzer geht anders ins Internet: Firefox, Opera, Internet-Explorer - Ihre Website sollte auf allen Browsern zu sehen sein, testen Sie das.
Und fast 50% aller Nutzer kommen nur noch mit dem Handy auf Websites. Also muss sie unbedingt responsiv sein, auf allen Medien gut zu sehen sein, d.h. sich in der Darstellung PC, Tablett und Handy anpassen.

Aktuelle Inhalte

Jede Sportart, jeder Verein hat seine saure Gurkenzeit (Spielpause), auch in der Saison kann es Aktivitätslücken geben.
Trotzdem ist es wichtig, immer wieder Inhalte neu einzustellen, die Website aktuell zu halten und über alle im Verein zu berichten, egal ob über ein Punktspiel der Jugend, eine neue Trainerin für die ganz Kleinen, einen Ausflug in den Ferien.
Nur Website mit aktuellem Inhalt werden regelmäßig besucht und machen Mitglieder zufrieden.

Was noch wichtig ist

  • Vorstellung von Verein und Vorstand, am besten gleich auf der Startseite

  • Kontakte und Ansprechpartner des Vereins, gut und übersichtlich sortiert

  • alles Rechtliche: Impressum, Datenschutz, Satzung, Beitragsordnung, ...

  • Sponsoren und Förderer

  • Infos für Interessierte, die vielleicht Mitglied werden wollen

  • Vereinswebsite muss  unbedingt responsiv sein
  • Vereinsarbeit im Internet
  • Vereinswebseite
  • Website selbst erstellen oder sich Profi suchen

Mitglieder einbinden und informieren

Ihre ersten Nutzer werden Ihre eigenen Mitglieder sein. So ist es wichtig, die Mitglieder am Entstehungsprozess zu beteiligen. Veranstalten Sie einen Tag, an dem Sie Ideen und Wünsche sammeln, Talente Ihrer Mitglieder vielleicht neu entdecken und mit einbinden (guter Fotograf, Zeichner, Organisator, …).
Gut wäre es, diesen Termin gemeinsam mit Ihrem Website-Profi zu veranstalten, der informieren kann, was sinnvoll und realistisch umsetzbar ist.

Bestimmen Sie einen Verantwortlichen, der die Website betreut, koordiniert und Ansprechpartner ist. Und Mitglieder, die als Redakteure Inhalte einpflegen. Diese Stamm-Mannschaft sollte dann mit dem Profi zusammen arbeiten und von ihm eingearbeitet werden.

Suchmaschinenoptimierung

Wordpress hält auch Plugins für die Suchmaschinenoptimierung bereit. Nutzen Sie sie auf jeden Fall, pflegen Schlüsselwörter ein und formulieren für jede Unterseite Beschreibungen, die Leser im Internet neugierig auf Ihre Website machen.

Und richten Sie sog. Backlinks ein – tragen Sie Ihre Website mit Verlinkung bei befreundeten Vereinen oder Dachorganisationen ein – das ist gut fürs Ranking Ihrer Website. Entwickeln Sie Ihre Website behutsam und langsam, sog. organisches Wachstum wird von Suchmaschinen mit besserem Ranking belohnt.

Und wann geht es dann los, wann starten Sie mit Ihrer neuen Verein-Website?

Mein Tipp: veröffentlichen Sie Ihre Website zu einem Jubiläum, einer besonderen Veranstaltung oder einem Fest. So gewinnen Sie über Veröffentlichungen in der Presse gleich mehr Nutzer.

Preofessionelle Unterstützung für Ihre Homepage

Websites für Vereine und Organisationen

Websites für Vereine und Organisationen

Genießen Sie es wie viele unserer Kunden, dass die Werbung von Mandanten mit Ihrer professionellen öffentlichen Visitenkarte, Ihrer professionelle Firmen-Homepage viel einfacher wird.

Gute Websites haben Module, die  Inhalte, Funktionen und Bilder optisch klar präsentieren

Gute Websites haben Module, die Inhalte, Funktionen und Bilder optisch klar präsentieren

Website als stimmiges Gesamtergebnis: wir wissen, dass eine Website nur erfolgreich ist, wenn sie alle die Module und Funktionen bietet, die gerade für Ihre Firma und zum Erreichen Ihrer Zielgruppe wichtig.

Diese Website benutzt Cookies von Google Analytics. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.